Das dicke Ende kommt noch


Sie können die drei "Kandidaten" erfahren, wenn Sie jetzt den Geldbrief anfordern. Es geht um Ihr Geld. Entweder gewinnen oder verlieren.


Hier Ihren Geldbrief anfordern


Die Taktik der Geldbriefredaktion: Für klassische Langfristanlagen ist es noch zu früh. Einzelaktien sind zu den erniedrigten Kurszielen des Geldbriefs zu verkaufen. Also nach den Kursgewinnen schnell wieder verkaufen. Wenn wir Glück haben. Mutig werden wir erst im „Ausverkauf“ wieder einsteigen. Möglicherweise in ganz anderen Werten. Eine Kaufliste hat die Geldbriefredaktion bereists vorbereitet. Bleiben wir also wachsam und flexibel. Besser kleinere Gewinne und kleinere Verluste realisieren als im sell off kopflos zu verkaufen. Wir wollen erst dann mit Verstand und Erfahrung wieder einsteigen.


Gibt es eigentlich keine Börsenwerte, die jetzt im Wert steigen können? Es sieht so aus, dass die Edelmetalle Kaufsignale liefern. Auch bei der Goldanlage können Sie viele Fehler machen. Ihr Geldbrief sagt Ihnen, was Sie auch bei Gold richtig machen sollten.


Den neuen Geldbrief können Sie schon heute erhalten.


Was hindert Sie daran, Verluste zu vermeiden? Und Gewinne zu erzielen? Sie brauchen dazu nur den zweimal im Monat erscheinenden Geldbrief. Bereits im 50. Erfolgsjahrgang. Den soliden Berater für den besser informierten Geld- und Kapitalanleger. Wie immer bankenunabhängig und anzeigenfrei. Nur Ihrem Erfolg verpflichtet. Nutzen auch Sie die erfolgreichen Geldbrief-Empfehlungen. Das lohnt sich auch für Sie - wie für viele unserer langjährigen Leserfreunde.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Ihrem Geld auf der Bank? Kaufkraftverlust aktuell über 8 %. Das merken Sie nicht direkt. Denn Ihr Kontostand ändert sich ja nicht. Aber wie wollen Sie mit Ihrem Geld auf der Bank die Inflation/Teu