Keine Zinsen? Wie Sie das Dilemma lösen können/Kein Problem mehr für Sie!

Millionen Sparer leiden darunter, dass sie von ihren Zinsen nicht mehr leben können. Wie es früher war.


Da hilft kein Jammern. Für Geld gibt es keine Zinsen mehr.


Und wenn es in einigen Jahren wieder Zinsen für unsere Ersparnisse geben sollte:

Werden Bankgebühren, Inflation und Steuern die Zinseinnahmen wieder auffressen?


Wer nach wie vor auf Zinsen setzt, hat keine Chance mehr, sein Kapital zu vermehren. Und nicht einmal zu erhalten.


Es geht auch besser! Sie können es machen wie ich: mit einem dividendenstarken Wertschriftendepot!





Das ist fast die Hälfte des gesamten Gewinnes von aktuell 357’668.60 Euro!


Was ist der Unterschied zwischen Zinsen und Dividenden?

Zinsen bekommen Sie, wenn Sie die «Ware Geld» verleihen. Das gilt auch, wenn Sie Ihr Geld bei der Bank einzahlen oder Obligationen kaufen. Aber wie Sie wissen: Die Zinsen sind abgeschafft worden.


Dividenden erhalten Sie als Aktionär. Sie sind Miteigentümer an Firmen, die Geld verdienen – und dieses an ihre Aktionäre ausschütten können.


Fazit: Aus uninformierten Geldanlegern können kluge Kapitalanleger werden.

Der Spruch «Dividenden sind die neuen Zinsen» stimmt zwar sachlich nicht. Aber wohl das Ergebnis! Siehe meinen eigenen Depotauszug mit aktuell 167'119.73 Euro Dividenden.


Was können Sie tun? Schichten Sie Ihre "keine-Zinsen-mehr-bringenden Guthaben" in dividendenstarke Sachwertanlagen um. So habe ich es gemacht – und in meinem nächsten Holbach Newsletter werde ich Ihnen gerne beschreiben, wie ich diese positiven Ergebnisse sogar noch mehr verbessere. Dafür habe ich ein weiteres Wertschriftendepot. Wie Sie wissen, alles mit eigenem Geld erfolgreich ausprobiert. Also verpassen Sie nicht die folgende Ausgabe des Holbach Newsletters vom Dezember …











25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen